Klappentext Sein Stil wird mit dem von Mark Twain verglichen. Sein Humor brachte ihm zahlreiche Preise, Grammy-Nominierungen und Nr.-1-Beststeller ein. Ob er seine Kindheit aufarbeitet – die Hölle eines amerikanischen Vorortes -, seiner Jugend nachspürt – der Versuch, der Hölle durch haarsträubende Jobs und persönlichkeitsverändernde Drogen zu entkommen – oder sich über sein Leben im englischen Wahlexil wundert: Sedaris’ Beobachtungen und Erinnerungen sind immer präzise, ernstlich überraschend und wahrhaft komisch. Persönliche Meinung Allein der Titel hat mich angezogen, Eulen und Diabetes fand ich genial! Ich habe zum Teil tränen gelacht aber es ist ganz klar ein Buch welches man mögen muss! Der Schreibstil ist nichtRead More →

Klappentext Tessa Young ist ein „gutes Mädchen“: fleißig, klug, attraktiv. Mit besten Absichten und hoch motoviert tritt sie ihr Studium an der Washington State University an. Doch schon an ihrem ersten Tag an der Universität schlägt das Schicksal zu: Tessa trifft Hardin. Und Hardin Scott ist so ziemlich genau das Gegenteil, von dem, was Tessa sich für ihr weiteres Leben gewünscht hätte: Er ist unverschämt und unberechenbar – ein echter Bad Boy … Allerdings ist Hardin auch ein verdammt gut aussehender junger Mann mit einem wirklich sexy Body. Er zieht die in der Liebe noch etwas unbedarfte Tessa geradezu magisch in seinen Bann. Es kommt,Read More →