Klappentext Stell dir vor, du hast nur noch neun Tage. Neun Tage, um über die Flüche deiner Mutter zu lachen. Um die Hand deines Vaters zu halten. Und deiner Schwester durch ihr Familienchaos zu helfen. Um deinem Bruder den Weg zurück in die Familie zu bahnen. Um Abschied zu nehmen von deiner Tochter, die noch nicht weiß, dass du nun gehen wirst … Die Geschichte von Rabbit Hayes: ungeheuer traurig. Ungeheuer tröstlich. Persönliche Meinung Der Hype um dieses Buch war ja doch sehr groß, ich muss leider sagen mich hat es nicht so mitgerissen, ich weiß nicht ob es an der Story an sichRead More →

  Klappentext Schottland, 1844: Tagsüber ist Aileana Kameron eine artige junge Frau aus den adeligen Kreisen Edinburghs. Nachts hingegen schnallt sie sich ihren Solche unters Strumpfband und macht Jagd auf jene magischen Kreaturen, die einst ihre Mutter getötet haben: die Feen. Doch schon bald geht es für Aileana um viel mehr als bloß um Rache, denn sie kommt einem schrecklichen Geheimnis auf die Spur. Einem Geheimnis, das ganz Schottland bedroht… Persönliche Meinung   Huihui was für ein geniales Buch mit leichten schwächen am Ende.  Aber von Anfang an, die Geschichte hat mich gleich gelockt, mal was anderes eben. Nicht immer sind die Feen die gutenRead More →