Autor: Amelie Sander Seiten: 368 Seiten Erschienen: 13. Januar 2017 Verlag: Bastei Lübbe Klappentext: Von ihrer frühesten Kindheit an ist Amelie dem Hass der Frau ausgeliefert, die sie “Mama” nennen muss. Nach außen hin sind die Sanders die perfekte Familie. Doch Amelie bekommt kaum zu essen und zu trinken, wird eingesperrt, gequält und erniedrigt. Wenig, das ihr nicht bei Strafe verboten ist. Erst spät findet Amelie heraus, was mit ihrer leiblichen Mutter geschehen ist. Als sie schon fast alle Hoffnung verloren hat, gelingt ihr mit 21 Jahren endlich die Flucht … Eigene Meinung: Ich weiß gar nicht richtig wie ich dieses Buch Werten soll bzwRead More →