Dirty Diamonds – Emma Green

Autor: Emma Green
Verlag: Addicitve Publishing
Erscheinungsdatum: 23.02.2017
Seiten: 136 Seiten

Klappentext: 


Amandine dachte, sie könnte während ihres Praktikums bei diesem renommierten Medienkonzern anonym bleiben. Sie hatte nicht erwartet, dem Chef zu begegnen!
Gabriel Diamonds ist so sexy, arrogant und unwiderstehlich, er führt sie in eine Welt voller Luxus, Genüsse und Sinnlichkeit.
Doch bei dem geheimnisvollen Herrn Diamonds weiß man nie genau, woran man ist! Seine dunkle Vergangenheit, unbekannte böse Mächte und namenlose Feinde bringen ständig ihre zerbrechliche Beziehung in Gefahr.
Und Amandine könnte tatsächlich ihre Seele bei dieser so furchtbar sinnlichen Reise verlieren!

Eigene Meinung:

Ach ich bin unschlüssig…Einerseits hat es mir echt gut gefallen aber andererseits erinnert es mich doch stark an Shades of Grey…
Sie redet ständig mit sich selber, will sich eigentlich nicht unterdrücken lassen und verfällt ihm trotz allem immer wieder! Er behandelt sie zum Teil wie den letzten Dreck und trotzdem rennt sie ihm hinter her sobald er auch nur mit den Fingern schnippt. 
Es ist wirklich schön geschrieben aber so richtige Spannung will eben auch nicht aufkommen. Amandine nervt irgendwann nur noch, Sie ist angeblich 22, verhält sich aber wie 14. 
Es wirkt nen bisschen als hätte sich eine Hausfrau mal mit ihren Fantasien ausgelassen, was ja nicht verkerht sein muss! Ich will hier nichts schlecht reden aber irgendwie fehlt es hinten und vorne und oben und unten, der rote Faden ist nicht da.
Letztendlich haben sie ja doch nur Sex und das alle zehn Seiten über drei/vier Seiten lang. Ich mein wer so was mag, dann sind die Bücher genau das richtige, mir fehlt ein wenig Tiefe und etwas Substanz.
Trotz allem hat mich an diesem Buch irgendwas gefesselt, ich kann nicht sagen was es war oder ob ich einfach nur wissen möchte ob es naja besser wird und die Geschichte sich noch etwas entwickelt, weil ich glaube auf den knapp 130 Seiten kann sich auch noch nicht viel entwickeln.
Ob ich den zweiten Teil wirklich lesen werde, weiß ich noch nicht so ganz aber aktuell tendiere ich eher zu nein.

Da es mich ja doch etwas gefesselt hat, bekommt Dirty Diamonds zwei Sterne von mir.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.