Mila Summers – Ein Frosch zum küssen

Mila Summers – Ein Frosch zum küssen

Klappentext:

Emily Havisham verliert kurz vor Weihnachten ihren Job und findet sich wenige Zeit später in der Marketingabteilung eines Unternehmens wieder, das allen Ernstes meint, Freddy der Frosch wäre ein adäquater Ersatz für Santa Claus. Sicher, diese Firma bräuchte unbedingt kompetente Unterstützung, aber ist das wirklich die Herausforderung, nach der sie sucht? Außerdem rückt ihr ihr Chef Liam Morris eindeutig zu nahe auf die Pelle. Noch ehe sie ihren Vorgesetzten in die Schranken weisen kann, verliert sie ihr Herz an den Womanizer, der nichts, aber auch rein gar nichts anbrennen lässt. Kann das gut gehen? 

Persönliche Meinung:

Ja wow! Ich weiß gar nicht was ich sagen soll. Der dritte Band der Tales Of Chicago Reihe hat es in sich! Sexy, romantisch, erwachsen und wie immer Märchenhaft. 
Was ich an Büchern ja besonders liebe, ist wenn sie miteinander verknüpft sind und genau das schafft Mila super, denn alle hängen irgendwie zusammen, sei es die Freundschaft oder die Familie, man trifft immer wieder auf Namen die man schon kennt und gut in Erinnerung hat aber auch für alle die jetzt erst einsteigen ist es kein Problem zu folgen!

Ich muss ehrlich gestehen, dieser Band gefällt mir bisher am besten und ich freue mich riesig auf weitere!

1 Kommentar

  1. Huhu!

    Ich hab auch schon manch merkwürdige Marketing-Aktion gesehen, wo ich mich immer gefragt hab, ob sie funktionieren kann :D. Auf jeden Fall klingt es nach einer lustigen und unterhaltsamen Geschichte für die Weihnachtsfeiertage. Bis dahin muss ich zwar noch meine Arbeit zum Thema "Sondermaschinenbau" abgeben, aber das wird schon, das weiß ich :).

    Liebe Grüße
    Marie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.