Mila Summers – Küss mich wach

Mila Summers – Küss mich wach

Klappentext:

Eigentlich hielt Stacy es für eine gute Idee, dem lukrativen Stellenangebot Hals über Kopf zu folgen. Die Seifenblase zerplatzt schnell, nachdem sie vor Ort feststellen muss, dass der Job bereits vergeben ist. Ohne einen Penny in der Tasche fasst sie einen folgenschweren Entschluss und reist per Anhalter weiter. Mitch Havisham, Anwalt aus Memphis, nimmt sie mit nach Chicago. Während der Fahrt macht er ihr ein unmoralisches Angebot und lässt nicht locker, ehe sie schließlich einwilligt…

Persönliche Meinung:

Erfrischend, lebendig und so ehrlich! 
Die Dramen sind nicht zu groß und die Reaktionen der Personen gut nachvollziehbar!
Stacey ist eine Person mit der man sich identifizieren kann, das ganz normale Mädchen von nebenan, welches etwas schusselig und verplant ist, sind wir nicht alle ein wenig Stacey? 😉

Die Geschichte überzeugt mit ihrer standhaftigkeit, denn hier geht es um Probleme die jedem mal passieren können, auch wenn ich niemanden eine Samantha an den Hals wünsche! Genau das ist ist es was mich bei der Geschichte gehalten hat, zu wissen das es nicht nur ein Märchen ist, sondern so was könnte mir auch passieren.

Milas Schreibstil ist zudem locker und sehr flüssig, innerhalb kürzester Zeit habe ich das Buch regelrecht verschlungen, eine wunderbare Lektüre für alle die mal wieder träumen wollen oder dem Alltag entfliehen möchten, Küss mich wach lädt ein zum verweilen und immer wieder lesen! 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.