Sarina Bowen – The Ivy Years – Bevor wir fallen

Autor: Sarina Bowen

Erschienen: 29. März 2018

Verlag: LYX

Seiten: 320 Seiten

Klappentext:

Seit einem Sportunfall ist Corey Callahan auf den Rollstuhl angewiesen, doch ihren Platz am renommierten Harkness College will sie auf keinen Fall aufgeben! Im Wohnheim trifft sie auf Adam Hartley – aus dem Zimmer direkt gegenüber. Corey weiß augenblicklich, dass sie das in Schwierigkeiten bringen wird: Denn auch wenn Corey sich von niemandem besser verstanden fühlt als von Adam und sie sich sicher ist, dass es ihm genauso geht – für sie beide gibt es keine Chance …

Eigene Meinung:

Ich hatte dieses Buch ja eigentlich gar nicht so richtig auf dem Schirm, geschweige denn die Autorin.

Dann haben so viele davon geschwärmt, von der Autorin und von ihrer vorherigen Reihe. Gut dachte ich mir schaue ich mir dieses Buch mal und habe es dann auch prompt als Rezensionsexemplar bekommen, hier noch mal Danke an den Verlag und mein nächstes Danke geht an Sarina Bowen! Ich liebe diese Geschichte! Es ist so anders als das was bisher in diese Richtung erschienen ist bzw. was ich bisher gelesen habe (falls ihr Tipps habt, immer her damit). Es war so schön ruhig, man fühlt sich beim lesen wie als ob man sich im Winter in eine kuschelige Decke auf die Couch einkuschelt und eine heiße Schokolade trinkt. Die Geschichte rund um Corey und Adam lullt einen ein und nimmt einen mit auf eine wunderschöne Reise voller Liebe, Freundschaft und Vertrauen. Natürlich darf das ein oder andere Drama auch nicht fehlen aber selbst diese laufen einfach mal ganz normal ab und werden nicht aufgebauscht bis zum geht nicht mehr und es sind auch einfach Probleme die jeden treffen können und genau hier kommt Coreys Behinderung in das Spiel.

Corey ist eine Protagonistin die ihres gleichen suchen kann, denn sie ist so eine starke Person, da kann sich jeder eine Scheibe davon abschneiden denn selbst mit alldem was sie erlebt hat, lässt sie sich nicht unterkriegen. Natürlich ist das Leben nicht vorbei weil man in einem Rollstuhl sitzt aber es ist doch erst mal ein Schicksalsschlag und die Autorin beschreibt hier eindrucksvoll wie es einen gehen muss wenn es einem passiert und das macht das Buch noch mal zu etwas ganz besonderen.

Für mich hat ein wenig mehr input gefehlt, ein paar mehr Erklärungen, es werden oft von speziellen Dingen gesprochen wie Beinschienen oder gewisse Behandlungsmethoden und da blieben doch einige Fragen offen aber das ist nun meckern auf hohen Niveau!

Für mich ist der Auftakt der The Ivy Years Reihe voll und ganz gelungen und ich freue mich schon auf den zweiten Band, der leider von anderen Protagonisten handelt aber ich denke ein kurzes Wiedersehen mit Corey und Adam ist bestimmt drinnen.

Ach ja, ein kleiner Funfact am Rande: Übersetzt wurde das Buch von Ralf Schmitz, ja genau der Ralf Schmitz, der Komiker und Moderator von Take me Out! Sorry ich muss dabei grinsen! Wer die Geschichte schon gelesen hat und Herrn Schmitz kennt wird wissen warum, mann muss sich Ihn einfach dabei vorsellen wie er das ganze übersetzt! Aber Hut ab, er hat es wirklich toll gemacht!

Auch hier gibt es ganz klare fünf Anker mit einem fetten Sternchen für den Wohlfühlfaktor.

⚓ ⚓ ⚓ ⚓ ⚓

© Cover vom Verlag

© Header von Annalena Seiffert

2 Kommentare

  1. Huhu Anna,

    eine sehr schöne Rezension. Bei mir durfte das Buch jetzt auch endlich einziehen und ich freue mich total darauf, es bald zu lesen 🙂

    Liebe Grüße

    Sunny

    1. Author

      Dankeschön! Bitte entschuldige die späte Antwort, irgendwie habe ich es nicht geschafft die Kommentarfunktion zu finden das Buch ist wirklich herzergreifend

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.