Sina Müller – Herzklopfen on Tour

Sina Müller – Herzklopfen on Tour

Autor: Sina Müller

Verlag: Amrun Verlag

Seiten: 270 Seiten

Erschienen: 23. Februar 2018

Klappentext:

»Es liegt an uns selbst, aus einem gewöhnlichen Augenblick einen perfekten Moment zu erschaffen.«

Tom ist überglücklich – die langersehnte US-Tour seiner Rockband »Amblish« steht an und die will er in vollen Zügen genießen. Alles könnte perfekt sein, wäre da nicht die neue Management-Assistentin, die nicht nur seine Pläne durchkreuzt, sondern auch jede Menge Chaos in Toms Leben bringt.

Für Malou sollte das Praktikum die Chance ihres Lebens sein. Aber neben der nervenaufreibenden Arbeit mit dem skandalträchtigen Bassisten Tom, legen ihr eindeutige Klauseln Steine in den Weg, über die nicht nur sie stolpern könnte.

Eigene Meinung:

Sina Müller entführt uns in eine Welt der Rockstars, eine Welt voller Hoffnung, Geheimnissen und so vielen Gefühlen.

Der Schreibstil ist einfach klasse, ein echter Page Turner! Ich hatte das Buch in Null komma nix durch!
Die Characktere sind gut ausgearbeitet und jeder bekommt seine eigene kleine Plattform und ist auch super wichtig für die Geschichte.

Aber wir lernen nicht nur die Sonnenseiten kennen, wir sehen auch die dunkle Seite vom Ruhm und bekommen einen guten Eindruck von dem was auch hinter der Bühne abgeht.
Allein deswegen ist dieses Buch so Lesenswert, denn allein die Recherche hierzu ist einfach nur grandios!

Zudem schafft es Sina Müller trotz allen schönen Seiten eine Tiefgründigkeit einzubauen die keinen kalt lässt. Somit ist es nicht nur ein schönes Buch um darin zu verweilen sondern auch eine Geschichte die zum nachdenken anregt und einen gedanklich noch eine ganze weile beschäftigt.

Die zwei Hauptfiguren Tom und Malou schließt man in kürzester Zeit ins Herz und will sie gar nicht mehr los lassen, wie gut das man es auch so schnell nicht muss, denn nach einen fiesen Cliffhänger geht es im Band zwei nahtlos weiter.

 

Ganz klare fünf Ankerchen von mir!

⚓ ⚓ ⚓ ⚓ ⚓

© Cover vom Verlag

© Header von Annalena Seiffert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.