(Werbung) Abzweigung – Roland Hebesberger

Autor: Roland Hebesberger
Seiten: 320 Seiten
Erschienen: 06. Dezember 2019
Verlag: Morawa Lesezirkel

Klappentext:

Welchen Weg gehst du, wenn dein Leben auf der Kippe steht?
Wähle weise, es könnte deine letzte Entscheidung sein.

Cornell Rohde, ein gescheiterter Ex-Polizist aus München, baut sich in Salzburg ein neues Leben auf. Es nimmt eine drastische Wendung, als er Zeuge eines mysteriösen Banküberfalls wird. Er versucht, den Geheimnissen hinter dem Verbrechen auf die Spur zu kommen, und gerät in eine Verschwörung, die sein Weltbild ins Wanken bringt. Wem kann er vertrauen, wer sagt die Wahrheit und was steckt hinter dem grellen Licht, das ihn bis in seine Träume verfolgt? Bei einer Verfolgungsjagd quer durch Europa mit neuen Verbündeten kommt Cornell an seine Grenzen. Wird er am Ende die richtige Entscheidung treffen?

Eigene Meinung:

Ich hatte mal wieder Lust auf einen guten Thriller und habe somit zu diesem Buch gegriffen, allein der Klappentext klang schon vielversprechend und ich wurde nicht enttäuscht.
Wir begleiten den Ex – Polizist Cornell Rhode der ja doch irgendwie nicht aus seiner Haut raus kann und sich auf die Suche nach Antworten macht, aber will man immer auf jede Frage eine Antwort? Dies muss der Protagonist auch auf schmerzliche Art und weiße lernen und die Frage wem er noch vertrauen kann steht immer wieder im Raum.
Der Stil des Autors lässt einen so schnell nicht mehr los, es ist spannend und voller Wendungen mit denen ich nie im Leben gerechnet hätte, somit hat dieses Buch immer wieder eine Wendung die es spannend macht weiter zu lesen.
Man wird in den Bann dieses Buch gezogen und taucht auch erst wieder auf wenn man die letzte Seite gelesen hat aber selbst dann bleibt das Buch noch im Gedächtnis und ich habe ein paar Tage gebraucht um die Geschichte sacken zu lassen.

Bewertung:

Spannend und mit Nachhall. Fünf Anker.

Cover und Klappentext: ©Pressematerialien der jeweiligen Verlage, Autoren, Illustratoren und Cover-Designern
Bewertungsbild: ©Pixabey/Bearbeitet mit PicsArt
Beitragsbild/Titelbild: ©Annalena Wolf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.