(Werbung) Ada – Die vergessenen Orte – Miriam Rademacher

Autor: Miriam Rademacher
Seiten: 314 Seiten
Erschienen: 09. Oktober 2020
Verlag: Sternensand Verlag

Klappentext:

Was erforscht der seltsame Professor Ingress, wenn er in seinem dunklen Büro sitzt und durch eine Plexiglasscheibe starrt? Richard Blunt, ein junger Student, ahnt nicht, welche Gefahren auf ihn lauern, als er Teil des Forschungsprojektes Zerberus wird. Jahrzehnte später wandeln Ada und ihre Freunde auf Richards Spuren und erfahren so die ganze grässliche Geschichte des Schrathauses.

Eigene Meinung:

Ach meine liebe Miriam! Du hast dich wieder selbst übertroffen.

Dieses Mal wird es wirklich spannend, auch wenn ich anfangs ein bisschen Schwierigkeiten damit hatte in die Geschichte zu finden, es waren einfach so viele neue Charaktere die zu Wort gekommen sind aber da habe ich recht schnell durchgeblickt und dann wurde es so richtig gut! Wir erhalten Einblick in die Geschichte, wie alles begann und zu was die Kreaturen alles so fähig sind aber auch zu was Menschen fähig sind.

Der Schreibstil ist gewohnt locker und lässt sich gut lesen.
Besonders gut hat mir dieses Mal Ada gefallen, man bekommt noch mal einen ganz anderen Eindruck von ihr.
Aber nicht nur Ada hat mich überrascht, auch alle anderen Charaktere überraschen mit ungeahnten Kräften und Wendungen.
Wir treffen auf alte Bekannte und neue Gesichter, daraus ergibt sich eine herrliche Mischung und man weiß ganz genau, dies ist erst der Anfang der Geschichte und ich freue mich drauf, auf jedes einzelne Abenteuer welches wir mit dem leicht schrulligen Kindermädchen und ihren Freunden und auch Feinden noch erleben werden.

Bewertung:

Klare fünf Anker für ein wundervoll, spannendes Buch!

Fotos: © Annalena Wolf
Cover und Klappentext: © Pressematerialien der jeweiligen Verlage, Autoren, Illustratoren und Cover-Designer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.