(Werbung) Burning Bridges – Tami Fischer

Autor: Tami Fischer
Seiten: 400 Seiten
Erschienen: 01. Oktober 2019
Verlag: Knaur TB

Klappentext:

Wenn wir aufeinandertreffen, sprühen keine Funken. Wenn wir aufeinandertreffen, gehen wir in Flammen auf.
Sein Name lautete Ches. Das war alles, was ich wusste. Keine Vergangenheit und keine Identität. Alles an ihm strahlte Gefahr aus, doch ich schaffte es einfach nicht, mich von ihm fernzuhalten. Ich war Metall und er der Magnet, welcher mich anzog. Doch nicht nur mich zog er an; auch Dunkelheit und Ärger und Geheimnisse begleiteten ihn wie Motten das Licht. Ich war vielleicht gebrochen, aber wenn er mich für schwach hielt, machte er einen Fehler. Ich würde jedes seiner Geheimnisse lüften. Und wenn ich brennen musste, um seine Dunkelheit zu vertreiben, würde ich jede Sekunde im Feuer genießen.

Eigene Meinung:

Es gibt so Bücher da liest man den Klappentext und denkt sich: joa ganz nett, kann man mal lesen. So ging es mir bei Burning Bridges. Was mich dann allerdings erwartete war der pure Hammer.
Die Grundidee an sich ist natürlich jetzt nicht neu aber es ist auch schwer sich was ganz neues auszudenken aber die Umsetzung ist sehr gut, wie Tami Fischer die Geschichte erzählt und zum Leben erwachen lässt ist so eindrucksvoll geschrieben, man hat das Gefühl man ist dabei.
Sie schafft die Illusion den Leser in das Geschehen hinein zu ziehen.

Aber ich denke es liegt auch einfach schon am ersten Satz, dieser ist einfach schon so herrlich gut, man muss einfach weiter lesen und dann dauert es nicht lange und es packt einen.
Auch das knistern zwischen den Protagonisten ist wie mehr als greifbar und ich musste mehr als einmal schmunzeln und habe Gelitten, den Atem angehalten und geweint.
Kurzum ich habe mich absolut gut unterhalten gefühlt aber einen wichtigen Aspekt gibt es noch zu erwähnen, die Autorin schneidet auch Themen an die in der Gesellschaft kaum angesprochen werden und das finde ich gut, denn Themen wie Depressionen haben einfach eine viel zu kleine Bühne in dieser Welt.

Bewertung:

Fünf Anker für Tami Fischers Debüt!

Cover und Klappentext: ©Pressematerialien der jeweiligen Verlage, Autoren, Illustratoren und Cover-Designern
Bewertungsbild: ©Pixabey/Bearbeitet mit PicsArt
Beitragsbild/Titelbild: ©Annalena Seiffert

2 Kommentare

  1. Hallo liebe Annalena,

    huch , da hat es Dich ja mal wieder voll erwischt..wie mir scheint..

    Mal schauen, ob ich diesen Roman auch bei anderen Bloggern finde…

    Danke für das Vorstellen….LG…Karin..

    1. Author

      Hallo Karin, bestimmt findest du ihn bei anderen Bloggern! 🙂 die Meinungen gehen aber stark auseinander

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.