(Werbung) Chloe Jackson – Jumping Heart Rezensionsexemplar

(Werbung) Chloe Jackson – Jumping Heart Rezensionsexemplar

Autor: Chloe Jackson

Erschienen: 1. August 2018

Verlag:  Independently published

Seiten: 370 Seiten

Klappentext:

Was würdest du tun, wenn du dein bisheriges Leben aufgegeben hast, um endlich frei von Schuldgefühlen zu sein, sie dich aber immer wieder aufs Neue einholen? Was tust du, wenn du jemanden auf der Pferderennbahn triffst, der dich nicht mehr loslässt, obwohl er dich an all die Sachen von damals erinnert? Und was machst du, wenn ausgerechnet er es schafft, deine mühsam errichteten Schutzmauern bröckeln zu lassen? Ein rasanter und nervenaufreibender Roman, in dem zwei Gegner ihre größten Ängste überwinden müssen, um herauszufinden, ob sie das Richtige tun. »Never lose yourself« ist in sich abgeschlossen. Da die Jumping Heart-Reihe durch wiederkehrende Figuren verbunden ist, empfiehlt es sich, »Never give up« zuerst zu lesen. Weitere Bücher mit anderen Paaren werden folgen.

 

Eigene Meinung:

Eine Geschichte mit wundervollen Protagonisten und die definitiv unter die Haut geht.

Die Charaktere sind sehr sympahtisch, die Geschichte ist konstant spannend und man ist so schnell in der Geschichte drinnen, es dauert gerade mal ein paar Seiten.

So was gefällt mir natürlich immer gut, denn auch wenn es der zweite Teil einer Geschichte ist, ist das Buch in sich abgeschlossen und es ist nicht zwingend notwendig den ersten Teil auch zu lesen aber ganz ehrlich? Ich werde es bald nachholen, denn ich möchte Chloe Jackson noch lange nicht los lassen.

Sie schreibt so erfrischend und herzergreifend, man fliegt regelrecht nur durch die Geschichte.

Meine Angst war, dass ich mit dem Pferdesport der in der Geschichte gut verwebt ist nicht so ganz klar komme, schließlich habe ich mit Pferden so gar nichts am Hut aber auch als Laie hat man hier gute Einblicke in den Sport und man erfährt viel, nicht nur die positiven Seiten sondern auch die Schattenseiten, auch dies hat mir sehr gut gefallen, denn es ist nicht immer alles Friede, Freude, Eierkuchen und somt ist diese Geschichte auch wieder ein Stück realistischer.

Das Buch wird aus zwei Sichten erzählt, ein Aspekt der mir immer sehr gut gefällt, man hat einfach einen besseren Einblick in die Gedanken und Gefühle.

Bewertung:

Trotz einiger Bedenken die ich Anfangs hatte, konnte mich „Jumping Heart – Never loose your selfe“ voll und ganz überzeugen und bekommt deswegen ganz klare fünf Anker.

© Cover: Autorin

© Bewertungsbild: Pixabay/bearbeitet mit PicsArt

© Header: Annalena Seiffert/bearbeitet mit WordSwag

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.