(Werbung) Damaris – Der Greifenorden von Chakas – C. M. Spoerri

Autor: C. M. Spoerri
Seiten: 452 Seiten
Erschienen: 31. Juli 2020
Verlag: Sternensand Verlag

Klappentext:

Hätte Greifenreiterin Damaris ihrer Schwester nicht versprochen, drei Jahre lang im Magierzirkel von Chakas ihre Wassermagie beherrschen zu lernen, wäre sie wohl bereits am ersten Tag zurück ins Talmerengebirge geflogen. So aber versucht sie, sich der neuen Situation anzupassen. Dass Cilian, der Leiter des Greifenordens, eine starke Anziehungskraft auf sie ausübt, ist dabei ebenso wenig hilfreich wie die Hänseleien der Mitschüler. Und da wäre noch der mürrische Greifenreiter Adrién, der mehr über Magier und deren Intrigen zu wissen scheint, als er preisgibt. Doch Damaris wäre nicht Damaris, wenn sie nicht ihre ganz eigene Art fände, mit den Widerständen zurechtzukommen. Nicht ahnend, dass sie sich dabei auf ein gefährliches Terrain begibt …

Eigene Meinung:

Ich durfte ja nun schon einige Abenteuer in Venera verbringen und bin immer wieder sprachlos. Sprachlos über die Welt die C. M. Spoerri geschaffen hat, sprachlos über die Charaktere die alle so unterschiedlich sind, wie im echten Leben eben. Sprachlos über den Schreibstil der flüssig und knackig ist, so auch in Damaris – Der Greifenorden von Chakas. Allerdings geht es hier etwas ruhiger zu aber es fehlt trotzdem keineswegs an Spannung, ganz im Gegenteil, ich habe regelrecht an meinem E-reader geklebt! Ich konnte nicht aufhören zu lesen. Das ganze Setting, der Greifen Orden, die Protagonisten, es spielt alles so gut ineinander.
Damaris ist eine Protagonistin die man mögen muss, sie lässt sich nicht alles gefallen, weiß was sie will und hat ein großes Herz aber auch Cilian ist ein toller Charakter, auch wenn mein Herz schon still und heimlich jemanden anderem gehört und ich sehr gespannt darauf bin, wie sich seine Geschichte noch entwickelt. Somit sind auch die Nebencharaktere gelungen und runden die Geschichte gut ab.
Die Geschichte im allgemeinen ist wie gesagt etwas ruhiger, wenig Action und doch gibt es diese Momente, bei denen man am liebsten in das Buch beißen möchten, weil es so spannend ist.

Was mir persönlich sehr gut gefallen hat ist, dass man das Buch unabhängig von allen anderen lesen kann, auch wenn die Autorin die Persönlichkeiten der anderen Bücher geschickt in die Erzählung eingewebt sind.

Bewertung:

Eine toller Auftakt einer neuen Reihe, die ich jetzt schon liebe! Fünf Anker.

Gewinnspiel

Platz 1: 1 x Damaris-TB (Versand ab 31.07.) + Goodie-Paket
Platz 2-5: Goodie-Pakete

Um in den Lostopf zu springen, müsst folgende Frage hier oder in der Facebookveranstaltung zum Release beantworten:

Welches außergewöhnliche Haustier habt ihr oder hättet ihr gerne?

Die geltenden Teilnahmebedingungen findet ihr hier.
Das Gewinnspiel läuft bis zum 03.07.2020 – 23:59 Uhr.

Viel Glück
Cover und Klappentext: ©Pressematerialien der jeweiligen Verlage, Autoren, Illustratoren und Cover-Designern
Bewertungsbild: ©Pixabey/Bearbeitet mit PicsArt
Beitragsbild/Titelbild: ©Annalena Wolf

8 Kommentare

  1. Ich habe leider kein Haustier. Hätte manchmal gerne eine Eule oder einen kleinen Drachen

  2. Ich habe einen außergewöhnlich zausligen Kater, der meine Persönlichkeit in jeglicher Hinsicht widerspiegelt ich denke das reicht mir.

  3. Ich hatte mal Ratten…. Aber derzeit einfach keinen Platz für irgendein Haustier… Leider

    1. Author

      Ach das tut mir leid :/ Tiere sind so was tolles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.