(Werbung) Die Grimm Chroniken 22 – Der Märchenerzähler – Maya Shepherd

Autor: Maya Shepherd
Seiten: 184 Seiten
Erschienen: 06. November 2020
Verlag: Sternensand Verlag

Klappentext:

»Deine Geschichte ist noch nicht zu Ende, sondern sie beginnt gerade erst. Dir steht Großes bevor, Jacob Grimm.« Als Jacob auf dem Spiegelball von der bösen Königin in ihren Spiegel gerissen wird, ahnt er nicht, dass dies der Beginn einer ganz besonderen Reise ist. Wundersame Orte offenbaren sich ihm in den Sieben Weltmeeren, einer fantastischer als der andere. Dort begegnet er nicht nur Meerjungfrauen, Feen, Piraten und sprechenden Tieren, sondern auch sich selbst. Nur wenn er sich den Entscheidungen seiner Vergangenheit stellt, kann er deren Folgen in der Zukunft erkennen. Um die Gegenwart zu verändern, muss er sich seine Fehler eingestehen. Wie weit würde er gehen, um jene zu retten, die er liebt?

Eigene Meinung:

Die Sommerpause ist zu Ende und ich habe mich so sehr darauf gefreut wie es weiter geht! Dann kommt Maya Shepherd mit so einer Story um die Ecke! Ich glaube damit hat keiner gerechnet.
Es gibt dieses Mal keinen Rückblick, da war ich leicht irritiert, gerade nach einer längeren Pause wäre doch ein Rückblick wichtig aber lasst euch davon nicht täuschen. Denn dieses Buch ist etwas anders wie die anderen.
Wir erfahren nämlich einiges mehr über den Märchenschreiber Jacob Grimm.
Dieser Band der Grimm Chroniken behandelt im Prinzip wirklich nur die Geschichte von Jacob Grimm, auf einer fantastischen Reise begleiten wir ihn zu den verschiedensten Orten und Zeiten.
Wir erfahren viel über die Vergangenheit aber auch wie es weiter gehen könnte.
Natürlich treffen wir auch alle bisher bekannten Charaktere aber eben auf eine andere Art und Weise.
Was mich ja besonders fasziniert hat, die Autorin schafft es in nur einem Buch eine Geschichte die ich liebe und eine die ich überhaupt nicht leiden kann zu vereinen, muss man auch erst mal schaffen.

Bewertung:

Alles in allem war es ein interessanter und spannender Band der Grimm Chroniken die leider bald zu Ende gehen.
Fünf Anker.

Cover und Klappentext: ©Pressematerialien der jeweiligen Verlage, Autoren, Illustratoren und Cover-Designern
Bewertungsbild: ©Pixabey/Bearbeitet mit PicsArt
Beitragsbild/Titelbild: ©Annalena Wolf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.