(Werbung) Die Wikinger von Vinland – Smilla Johansson

Autor: Smilla Johansson
Seiten: 462 Seiten
Erschienen: 07. August 2020
Verlag: Sternensand Verlag

Klappentext:

Die Freiheit ruht tief in dir, du musst ihr nur die Tür öffnen.
Als Linea ein Gespräch zwischen ihrem Ziehvater und dem Jarl von Skogbyen belauscht, erfährt sie, dass ihr bisheriges Leben im Wikingerdorf eine einzige Lüge war und sie dem grausamen Anführer versprochen werden soll. Linea will frei sein, selbst über ihr Leben bestimmen und sich nichts vorschreiben lassen, doch es ist nicht leicht, als Frau unter Wikingern zu bestehen. Sie braucht die Hilfe ihrer Freunde, denn die Intrigen, die sich um sie spinnen, sind gewaltiger, als sie jemals geglaubt hat. Wird es ihr gelingen, ihre Freiheit zu erkämpfen? Und wieso hat der Jarl überhaupt ein solches Interesse an ihr?

Eigene Meinung:

Wikinger, ein Thema mit dem ich mich bisher relativ wenig beschäftigt habe.
Auch von der Autorin hatte ich bisher noch nichts gelesen, also für mich etwas komplett neues auf einigen Gebieten.
Ich wurde aber nicht enttäuscht.
Ich liebe die Geschichte, den Schreibstil, die Protagonistin und das ganze Setting.
Es ist authentisch und greifbar.
Wundervoll recherchiert und mit genau der richtigen Prise Humor.
Hautnah am Leben mit Figuren die es in sich haben, schreibt Smilla Johansson ein Buch welches man lieben muss, egal ob man nun Fan von Wikingern ist oder es durch dieses schöne Buch noch werden möchte.

Was mir eben auch als absoluter Neuling gefallen hat, man hat trotzdem alles verstanden und konnte es auch nachvollziehen, hier zeigte sich auch wieder die grandiose Vorarbeit zu dem Buch und der Geschichte der Wikinger im allgemeinen.

Neben Intrigen, Verrat und den ein oder anderem Geheimnis kommen aber auch die Gefühle nicht zu kurz und auch hier hat sich die Autorin bei den ganz großen mit eingereiht.

Bewertung:

Um es kurz zu machen, ein Buch welches mich voll und ganz begeistert hat.

Cover und Klappentext: ©Pressematerialien der jeweiligen Verlage, Autoren, Illustratoren und Cover-Designern
Bewertungsbild: ©Pixabey/Bearbeitet mit PicsArt
Beitragsbild/Titelbild: ©Annalena Wolf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.