(Werbung) Geopfert – Wrath James White

(Werbung) Geopfert – Wrath James White

Autor: Wrath James White
Seiten: 288 Seiten
Erschienen: 30. Juli 2019
Verlag: Festa Verlag

Klappentext:

Detective John Malloy hasst seltsame und schwierige Fälle. Als in Green Valley ein Mann von seinem eigenen Hund und der Hälfte der Haustiere aus der Nachbarschaft bei lebendigem Leib gefressen wird, weiß Malloy, dies ist solch ein Fall …
Am nächsten Tag wird ein Lehrer von seinen Schülern zu Tode geprügelt, während ihn tausende Bienen angreifen. Kurz darauf zerfetzt eine Horde aus Ratten, Hunden, Katzen und wütenden Kindern einen Footballspieler zu einem Brei aus Blut und Knochen. Und überall in der Stadt werden kleine Mädchen vermisst.
Irgendwie hängt alles zusammen und es liegt an Malloy, die Verbindung herauszufinden.

Erbarmungslos und sadistisch. Und zwischen all der Brutalität platziert Wrath James White sogar etwas Philosophie und Gesellschaftskritik.

Eigene Meinung:

Mein erstes Buch aus dem Festa Verlag und ich kann euch sagen, definitiv nicht mein letztes! Ich bin begeistert! Hilfe war dieses Buch gut.
Aber fangen wir von vorne an.

Versprochen wurde uns ein Buch welches erbarmungslos, sadistisch aber eben auch Philosophisch und Gesellschaftskritisch sein soll und genau das bekommen wir auch, bis auf den sadistisch Teil, den fand ich absolut ok und gar nicht so schlimm wie ich anfangs befürchtet hatte.

Der Schreibstil ist anfangs etwas gewöhnungsbedürftig aber wenn man mal drin ist dann lassen sich die Seiten einfach nur weg lesen.

Die Geschichte ist einfach nur genial, auf so was muss man erst mal kommen. Ich muss gestehen, ich hab Tage danach eine gewisse Menschengruppe noch kritisch beäugt wenn sie mir zu nahe kamen. Also ja, ich hab das Buch noch eine ganze Weile mit mir rum geschleppt und habe auch viel darüber nachgedacht, denn die Kritik die geübt wird ist wirklich nicht zu übersehen und hat mich wirklich zum Nachdenken gebracht.

Zu guter letzt kann man nur sagen, dieses Buch sollte man gelesen haben, ich bin gespannt ob und wenn ja wie es weiter geht, denn ein kleiner Cliffhänger ist dabei aber ich denke da kommt noch mal was großartiges.

Bewertung:

Klare Leseempfehlung, egal in welchen Genre ihr bisher gelesen habt, lest dieses Buch, es wird euch lange nicht los lassen!

Cover und Klappentext: ©Pressematerialien der jeweiligen Verlage, Autoren, Illustratoren und Cover-Designe,
Bewertungsbild: ©Pixabey/Bearbeitet mit PicsArt
Beitragsbild/Titelbild: ©Annalena Seiffert

1 Kommentar

  1. Hallo Anna,

    ja , der Festa-Verlag ist bekannt für diese ungewöhnlichen Geschichten..oder auch Cover…

    Wobei diese echt noch harmlos gestaltet ist..

    LG..Karin..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.