(Werbung) Gesa Schwartz – Emily Bones – Die Stadt der Geister Rezensionsexemplar

(Werbung) Gesa Schwartz – Emily Bones – Die Stadt der Geister Rezensionsexemplar

Autor: Gesa Schwartz
Seiten: 416 Seiten
Erschienen: 17. Juli 2018
Verlag: Planet! in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH

Klappentext:

Emily glaubt zu träumen, als sie sich eines Nachts in einem Grab wiederfindet. Aber es ist kein Traum. Entsetzt stellt sie fest, dass sie gestorben ist und nun als Geist auf dem Friedhof Père Lachaise herumspuken muss. Aber sie denkt gar nicht daran, sich damit abzufinden. Denn sie ist keines natürlichen Todes gestorben, und fortan hat Emily nur noch ein Ziel: Sie will ihren Mörder finden und sich das Leben zurückholen, das er ihr gestohlen hat. Doch das ist selbst für einen Geist viel gefährlicher, als Emily es je für möglich gehalten hätte …

Eigene Meinung:

Ein Jungendbuch welches mich als Erwachsene voll und ganz überzeugt hat.

Emily ist ein starker Charakter die trotz ihrer jungen Jahre genau weiß was sie will und sich nicht scheut ihre Interessen durchzusetzen und genau das macht sie so sympathisch und ein Vorbild für alle Jugendlichen da draußen.

Die Geschichte ist spannend, lustig und hat viel Gefühl, also alles was ein gutes Buch für mich braucht.

Die Welt die Gesa Schwartz in Paris erschaffen hat ist großartig, egal ob man mit Irrwichten über den Friedhof wandelt oder zur Geistergruppensitzung muss.
Die Autorin nimmt uns mit auf eine fantastische Reise.

Eine ordentliche Portion Spannung, Grusel und Gefahr runden die Geschichte ab.

Gesa Schwartz schreibt locker und leicht verständlich somit ist Emily Bones ein echter Pageturner für Groß, Mittel und Klein!

Bewertung:

Nach wenigen Sätzen hatte mich das Buch gepackt und somit bekommt es natürlich fünf von fünf Ankern!

© Cover vom Verlag, fotografiert von Annalena Seiffert
© Header von Annalena Seiffert
© Bewertungsbild von Pixabey

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.