(Werbung) Kabale und Liebe – Friedrich Schiller

(Werbung) Kabale und Liebe – Friedrich Schiller

Autor: Friedrich Schiller
Seiten: 152 Seiten
Erschienen: 09. März 2016
Verlag: fabula Verlag Hamburg

Klappentext:

“Auf! Auf! Ruft Mord durch die Gassen! Weckt die Justiz auf! Gerichtsdiener bindet mich! Führt mich von hinnen! Ich will Geheimnisse aufdecken…” Die Liebe des Adligen Ferdinand von Walter und der bürgerlichen Luise Miller scheint dazu verdammt zu sein, an den gesellschaftlichen Umständen ihrer Zeit zu zerbrechen. Friedrich Schillers (1759-1805) Klassiker stellt die Welt des Adels und die des Bürgertums gegenüber. Offen wendet er sich gegen die politischen Missstände in den Fürstentümern und kritisierte die Zwänge der Ständegesellschaft.

Eigene Meinung:

Klassiker! Für mich ist Kabale und Liebe ein richtiger Klassiker und sollte in keinem Regal fehlen. Mit dieser Ausgabe hat der Fabula Verlag einen Klassiker in ein neues und vor allem modernes Gewand gekleidet und ich liebe es. Vor allem ist für jeden was dabei, denn es gibt dieses tolle Buch sowohl als Taschenbuch als auch als Hardcover!

Was für mich natürlich auch noch ein riesen Faktor ist, Friedrich Schiller war in meiner Wahlheimat Meiningen öfter zu Gast und seine Geschichte über seine Flucht ist eng mit der Geschichte von Meiningen verbunden.

Aber kommen wir zur Geschichte, klar man muss ehrlich sagen der Stil ist nicht für jeden was, man muss sich reinfuchsen und vielleicht den ein oder anderen Satz mehrmals lesen aber glaubt mir, es lohnt sich.
Die Geschichte ist für mich spannend und ein echter Pageturner und ja es klingt komisch bei einem Klassiker zu sagen es sei ein Pageturner aber so ist es nun mal.

Bewertung:

Ich bin ein Fan von Schiller und auch von Kabale und Liebe, ich mag den Stil, ich mag die Aufbereitung des Buches, volle fünf Anker.

Fotos: © Annalena Seiffert
Cover und Klappentext: © Pressematerialien der jeweiligen Verlage, Autoren, Illustratoren und Coverdesigner
Bewertungsbild: ©Pixabey/Bearbeitet mit PicsArt
Beitragsbild/Titelbild: ©Annalena Seiffert

1 Kommentar

  1. Stimmt Anna..das ist wirklich ein Klassiker der Literatur und sollte jeder zumindest als Reclam
    besitzen…

    Daumen hoch dafür….!!

    LG..Karin..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.