(Werbung) Playing it cool – Amy Andrews

(Werbung) Playing it cool – Amy Andrews

Autor: Amy Andrews
Seiten: 249 Seiten
Erschienen: 28. Februar 2019
Verlag: Beheartbeat

Klappentext:

Für sie bricht er alle Regeln.

Harper Nugent ist von einer Size Zero mehr als nur ein paar Pfunde entfernt, und ihr Stiefbruder nutzt jede Gelegenheit, sie deswegen bloßzustellen. Als der heiße Rugby-Spieler Dexter Blake Zeuge dieser Sticheleien wird, fragt er Harper prompt nach einem Date. Harper weiß, dass Dexter nur höflich sein will. Und das Letzte, was Dexter in seinem Leben gebrauchen kann, ist eine Frau an seiner Seite. Doch auf das erste Date folgt ein zweites und auf das zweite ein drittes. Und plötzlich fühlen sich die vorgetäuschten Gefühle ganz schön echt an …

Eigene Meinung:

Hui. Ich weiß gar nicht so recht was ich sagen soll aber ich glaube ich beginne mit einem Zitat von der Protagonistin “Ist das nicht etwas viel Highschool Drama”? Jap, ist es.
Die Geschichte beginnt herzergreifend und verspricht viel Gefühl. Die Gefühle kommen auch allerdings anders als erwartet, dazu kommen wir später.

Die Protagonistin Liebe ich ja! Sie ist Schlagfertig, weiß was sie will und einfach nur Bombe! Für mich ist nicht erwähnenswert, dass sie keine Modelmaße hat dieses Thema wird im Buch aber gut behandelt.

Die Dialoge sind witzig und sprühen nur so vor Leben.
Die Stroyline an sich ist nichts neues aber schön erzählt und macht auf jeden Fall Lust weiter zu lesen.

So, kommen wir zu den Gefühlen, ja hey ich weiß sie sind beide alt genug, beide Single und können somit tun und lassen was sie wollen aber die sind wie die Kaninchen. Ist ja auch schön und alles aber das halbe Buch besteht aus Sexszenen und das ist mir dann doch etwas zu viel.

Bewertung:

Gute Idee, mit tollen Charakteren aber viel zu viel Sex! Wer es mag, für den ist es genau das richtige, von mir gibt es leider nur drei Anker.


Cover und Klappentext: ©Pressematerialien der jeweiligen Verlage, Autoren, Illustratoren und Cover-Designe,

Bewertungsbild: ©Pixabey/Bearbeitet mit PicsArt

Beitragsbild/Titelbild: ©Annalena Seiffert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.