(Werbung) Schlager?!? – Lash – Von Herzen fies – Mirjam H. Hüberli Papiergeflüster

“Sie liebt den Dj…” *träller* oder auch “Atemlos durch die Nacht…”, wobei ich ja zugeben muss, das zweite Lied ist ja eigentlich sogar ganz gut. Aber bei vielen ist diese Musikrichtung regelrecht verpönt! In “Lash – Von Herzen fies” von Mirjam Hüberli wird einer der Protagonisten für seine Musikvorliebe unter anderen auch ganz schön aufgezogen.

Da habe ich mir gedacht, ich beleuchte das Thema “Schlagermusik” mal genauer und die Erkenntnisse die ich dabei gewonnen habe, lassen mich das ganze jetzt doch etwas anders sehen, ich hoffe euch auch!


Erst einmal klären wir den Begriff an sich.
Schlager beschreibt Lieder die auf Deutsch gesungen sind, meist von Liebe handeln.
Die Texte sind leicht verständlich und die Melodien sind einfach mitzusingen und oft lässt sich auch der Rhythmus einfach mitklatschen.
Vor über 150 Jahren wurde der Begriff geprägt allerdings als Ausdruck für Musik die sehr beliebt ist.
Heutzutage nennt man ein erfolgreiches Lied einen “Hit” und Schlager ist nur noch eine Musikrichtung über die sich gerne lustig gemacht wird.


Den ersten Schlager findet man schon um 1900 in Wien.
In zahlreichen Operetten belieferten Johann Strauss die unterhaltungssüchtigen Menschen mit eingängigen Melodien, wie zum Beispiel “Die Fledermaus”.

Aber auch in Berlin gab es bekannte Komponisten die zu den ersten Schlagermusikern gekommen hörten, Paul Lincke zum Beispiel der mit “Frau Luna” seinen größten Erfolg feierte.


Genau diese Frage habe ich der Autorin gestellt und dadurch eine recht amüsante Geschichte erfahren wie es überhaupt zu “Lash – Von Herzen fies kam”.

Mirjam H. Hüberli saß eines schönen Abends gemeinsam mit ihrer Familie beim brainstormen, welches Thema denn ihr nächstes Jugendbuch behandeln soll.

“Jeder durfte sich eine Komponente wünschen und ich habe versprochen, das zu einer coolen Story zu vereinen”.
Die Komponente Schlager kam dann von ihrem Mann und ihrer Tochter.

Jaja, die Liebe Jugend die sich gegen Schlager wehrt aber dann Helene Fischers Atemlos mit trällert. Aber man muss auch sagen, die Musik hat sich doch gewandelt und vor allem ändert sich im Laufe des Lebens der Musikgeschmack auch immer wieder.

Heute stehen mit Helene Fischer, Vanessa May und Beatrice Egli Musikerinnen auf der Bühne die den Schlager wieder Salonfähig machen. Peppig, mit tollen Texten und Melodien zu denen man gut tanzen kann.
Der Schlager ist längst keine altbackene Musikrichtung mehr und gut in die heutige Gesellschaft integriert.

Ihr seit immer noch nicht überzeugt?

Nun, vielleicht hilft euch da die folgende Playlist die ich gemeinsam mit der Autorin erstellt habe eure Meinung zum Schlager etwas zu überdenken!

Platz 1: Ein Printexemplar von LASH + Goodie Paket

Platz 2-5: je ein Goodie Paket

Um in den Lostopf zu springen, müsst ihr mir folgende Frage hier oder in der Facebookveranstaltung zum Release beantworten:

 

Ganz offen und ehrlich, wie steht ihr zu Schlager? 

Die geltenden Teilnahmebedingungen findet ihr hier.

Das Gewinnspiel läuft bis zum 24.07.2020 – 23:59 Uhr.

Viel Glück

2 Kommentare

  1. Ja, ich höre Schlager. Es darf nur nicht so den ganzen Tag, rauf und runter gespielt werden. Es ist schön wenn man Abends mit Freunden zusammen sitzt, ist es schön im Hintergrund Schlager zu hören

  2. Ich höre allgemein nicht so wirklich viel musik.
    Aber wenn, dann einfach was mir gefällt.
    Das kann auch dann ein Schlager sein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.