(Werbung) Teach me Love – Jasmin Romana Welsch

Autor: Jasmin Romana Welsch
Seiten: 616 Seiten
Erschienen: 16. März 2018
Verlag: Sternensand Verlag

Klappentext:

Ein dekadentes Internat, zwei junge Lehrer und eine Studentin, die verspricht, diskret zu sein …

Es gibt viele Gründe, um auszuziehen. Du hast einfach Lust auf einen Tapetenwechsel, dein Nachbar möchte plötzlich Death-Metal-Schlagzeuger werden oder dein Freund entdeckt seine Leidenschaft für gynäkologische Untersuchungen an anderen Frauen.
Ich würde wirklich gern den Death-Metal-Typen als Grund vorschieben, aber um bei der Wahrheit zu bleiben: Ich bin wegen der Sache mit dem Gynäkologie-Hobby ausgezogen.
Jetzt bin ich vorübergehend heimatlos. Wobei, ganz ohne einen Platz zum Schlafen muss ich nicht auskommen. Es gibt da diese Übergangslösung eher unkonventionell, aber doch spannender als vermutet. Und heißer. Was hauptsächlich dem unwirklich attraktiven Französischlehrer zuzuschreiben ist, der verblüffend viel hinter dem höflichen Lächeln versteckt hält. Ein wenig trägt auch der knurrende Sportlehrer zu meinem reizvoll-frivolen Abenteuer bei, aber der Mann hat ein Dominanzproblem. Außerdem ist er ein Arschloch. Teilweise. Manchmal. Ich kann ihm trotzdem nicht aus dem Weg gehen, weil ich anscheinend einen Knall habe. Verknallt bin ich aber nicht! Das ist alles nur lockerer Spaß, den wir geheim halten müssen, da die beiden natürlich einen Ruf zu verlieren haben.

Eigene Meinung:

Hach ja, Jasmin Romana Welsch. Ich liebe diese Frau, nicht nur wegen ihrer genialen Bücher sondern auch einfach weil sie eine tolle Person ist.
Ich habe bisher alle Bücher aus dem Evig Roses Universum gelesen und mir hat bisher jedes zugesagt, so auch Teach me Love aber mit kleinen Schwächen.
Zum Beispiel ging mir die Protagonistin Mel einfach nur auf den Keks.
Ich sage euch, wenn der Rest der Story nicht so grandios gewesen wäre, ich glaube ich hätte das Buch abgebrochen aber wie gesagt, der Rest reißt es raus! Sowohl die Story als auch der Rest der Protagonisten ist einfach nur genial.

Der Humor kommt natürlich nicht zu kurz und die heißen Szenen sind auch in gewohnter Art und Weiße vertreten.
Es wird wohl nie eines meiner Lieblingsbuch der Autorin aber toll ist es allemal!

Bewertung:

Leider nur vier Anker!

Cover und Klappentext: ©Pressematerialien der jeweiligen Verlage, Autoren, Illustratoren und Cover-Designern
Bewertungsbild: ©Pixabey/Bearbeitet mit PicsArt
Beitragsbild/Titelbild: ©Annalena Wolf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.