(Werbung) Tell me no lies – A. V. Geiger

Autor: A. V. Geiger
Seiten: 336 Seiten
Erschienen: 27. November 2019
Verlag: LYX

Klappentext:

Was ist mit Eric Thorn geschehen?

Wo ist Eric Thorn? Ist er am Leben? Tessa Hart ist die Einzige, die die Wahrheit kennt. Aber sie hat beschlossen, ihre Eric-Thorn-Fangirl-Zeiten ein für alle Mal hinter sich zu lassen – und nie wieder in die Nähe einer Twitter-App zu kommen. Denn auch wenn sie sich inzwischen traut, ihr Zimmer zu verlassen, so fürchtet sie sich noch immer vor der Vergangenheit. Doch genau dieser muss sich Tessa früher stellen als gedacht …

Eigene Meinung:

Oh was habe ich auf diese Vortsetzung gewartet!
Follow me back endet ja nun wirklich mit einem miesen Cliffhänger und ich wollte unbedingt wissen wie es nun weiter geht.
Also habe ich mir Tell me no lies geschnappt sobald ich es im Laden finden konnte.
Die Geschichte setzt nahtlos an wo der erste Band aufgehört hat und wir erfahren relativ schnell was genau passiert ist aber es wird tiefgründiger und es tauchen neue Feinde auf mit denen ich zumindest definitiv nicht gerechnet habe, hier hat mich die Autorin wirklich überrascht.
Generell ist für mich die Geschichte mal was ganz anderes wie alles was ich bisher gelesen habe und das hat mir natürlich sehr gut gefallen.
Auch Themen die unangenehm sind werden angeschnitten und auch gut umgesetzt.
Aber auch das Ende war passend, nicht zu sehr Klischee belastet und nicht zu kitschig, es passte eben genau zu der Geschichte.

Bewertung:

Ein Page Turner mit faszinierender Spannung.
Fünf Anker.

Cover und Klappentext: ©Pressematerialien der jeweiligen Verlage, Autoren, Illustratoren und Cover-Designern
Bewertungsbild: ©Pixabey/Bearbeitet mit PicsArt
Beitragsbild/Titelbild: ©Annalena Seiffert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.