(Werbung) Venturia – Juwelen und Verfall – Regina Meissner

(Werbung) Venturia – Juwelen und Verfall – Regina Meissner

Autor: Regina Meißner
Seiten: 364 Seiten
Erschienen: 14. Dezember 2018
Verlag: Sternensand Verlag

Klappentext:

Die siebzehnjährige Tiana führt ein beschauliches Leben im Schloss von Bel Aniz. In der Prinzessin glüht der Wunsch nach Freiheit und nach Antworten auf Ungereimtheiten, die ihr immer häufiger auffallen. Was ist das geheimnisvolle Land Venturia, über das niemand im Schloss reden darf? Warum ist der König so abweisend, sobald das Gespräch auf Magie gelenkt wird?
Doch statt Tianas Fragen zu klären, planen ihre Eltern sechs Bälle, um einen geeigneten Gemahl für ihre Tochter zu finden. Nachdem der erste Ball allerdings vollkommen anders als geplant verläuft, findet sich die Prinzessin auf einmal in einem Strudel aus Ereignissen wieder, der alles, was sie bisher geglaubt hat, als Lüge entlarvt und sowohl ihre Zukunft als auch ihre Vergangenheit infrage stellt.
Als sie von einem Fremden verschleppt wird, ist das nur noch der letzte Windhauch, der ihre heile Welt zum Einsturz bringt. Wird es ihr gelingen, aus diesen Trümmern zu entkommen und herauszufinden, wer sie wirklich ist?

Eigene Meinung:

Nachdem ich ja die anderen Bücher von Regina Meissner verschlungen habe musste ich natürlich auch Venturia lesen, ich hatte gehofft das es mindestens genauso gut wird, wurde es auch aber auf eine ganz andere Art und Weise!

Venturia war für mich etwas ruhiger, der große Paukenschlag kam wirklich erst ganz zum Schluss und bis dahin hat uns die Autorin in eine tolle Welt entführt die wirklich durch ihre Ruhe und Schönheit besticht.
Die Welt in die wir eintauchen wurde Eindrucksvoll beschrieben, die Charaktere sind weder weichgespült noch schwach gezeichnet sondern wirklich stark auf ihre eigene Art und Weise.
Tiana wächst in der Geschichte über sich hinaus und ihre Entwicklung ist beeindruckend.

Der Cliffhänger ist mies! Umso gespannter bin ich auf den nächsten Teil, denn ich denke da geht es dann erst richtig zur Sache.

Bewertung:

Ich hatte ein bisschen mehr Spannung erwartet aber ich war trotzdem begeistert.

Vier Anker

Cover und Klappentext: ©Pressematerialien der jeweiligen Verlage, Autoren, Illustratoren und Cover-Designern
Bewertungsbild: ©Pixabey/Bearbeitet mit PicsArt
Beitragsbild/Titelbild: ©Annalena Seiffert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.